Zum Inhalt springen

OMT 2022 Recap: Mein Rückblick aus Mainz

Das erste Mal ging es für mich dieses Jahr zum OMT nach Mainz. Ich besuche zwar schon seit Jahren regelmäßig Online Marketing und vor allem SEO Konferenzen, aber irgendwie hat es mich bisher nie zum OMT verschlagen. Ich muss ehrlich sagen: “Leider”, denn Mario und sein Team haben hier ein richtig gutes Event an den Start gebracht, welches vom Catering und Location bis zum Networking und natürlich den Inhalten absolut zu empfehlen ist.

Ich hatte dieses Jahr das große Glück, über den SEO-Everletter vom OMT und Sistrix kurzfristig ein Ticket für die Konferenz und das Speaker Dinner am Vorabend zu ergattern. Es ging also für mich relativ spontan bereits am Donnerstag in der Pyramide los, wo man auch direkt auf einige bekannte Gesichter gestoßen ist.

Im Folgenden bekommst Du einen kurzen Einblick über meinen Eindruck vom Event inklusive einiger Bilder als Impressionen, falls ihr in 2023 selbst daran teilnehmen wollt.

OMT 2022 Recap Material
OMT 2022 Material

Location

Die Location des OMT lag in der Pyramide in Mainz. Ein wirklich imposantes Gebäude, welches, wie der Name schon verrät, die Form einer Pyramide hat. Soweit ich das in Erfahrung bringen konnte, fand der OMT wohl nach 2021 zum zweiten Mal in dieser Location statt. Hier einige Eindrücke von außen:

OMT 2022 Recap: Pyramide Mainz von außen
OMT 2022 Recap: Pyramide Mainz von außen

Wenn man die Pyramide betritt, läuft man direkt in ein großes Foyer, das über mehrere Etagen offen ist und sich als guter Raum zum Get Together zwischen den Pausen eignet. Hier waren dann unter anderem auch die Kaffeestationen, Kühlschränke mit Getränken und Körbe mit Obst aufgebaut. Ausgehend vom Foyer hatten die Teilnehmer Zugang zu den Räumen 2 und 3. In den oberen Etagen befanden sich unter anderem die Main Stage (Raum 1), in der auch die Eröffnung und die OMT Halftime Show stattfanden sowie die Räumlichkeiten für das Buffet.

Eine Etage darüber fand am Abend zuvor das Speaker Dinner statt, welches ich wie gesagt kurzfristig auch noch besucht habe. Fotos dazu gibt es leider nicht. 😉

Catering

Das Catering war insgesamt sehr gut. Ich hatte allerdings Glück, dass ich relativ zu Beginn dran kommen durfte. Zwischenzeitlich waren die Schlangen schon recht lang, was das OMT Team durch die OMT Halftime Show entzerren wollte. Das ist leider nur bedingt geglückt. Letztlich war das aber nur ein kleiner Wermutstropfen. Insgesamt war das kulinarische Angebot sowohl vom Geschmack als auch der Auswahl hervorragend. Leider habe ich keine Fotos davon gemacht. :-/

OMT Halftime Show
OMT Halftime Show

Recap meiner besuchten Vorträge des OMT 2022

Bastian Grimm: Signed, sealed, delivered: 15 SEO Best Practices für Onlineshops

Bastian Grimm auf dem OMT 2022
Bastian Grimm auf dem OMT 2022

Bastian ist natürlich ein bekanntes Gesicht in der Branche und so durfte er den Startschuss auf der Main Stage am Freitag Vormittag geben. Mit seinem Vortrag hat er 15 Best Practices für Online-Shops mitgebracht.

Tipp 1: Indexierungstrategie aufstellen

Ich sollte mir ganz zu Beginn genaue Gedanken machen, welche Seiten und URLs meines Online-Shops ich indexieren lassen möchte. Von Faceted Navigation über interne Suchseiten und URL Parameter gibt es hier jede Menge Fallstricke. Folgende Punkte sollte man beispielsweise berücksichtigen:

  • Mögliche Überschneidungen zwischen Filtern und Kategorien sollten beachtet werden
  • Soll der Sale Bereich wirklich für die generische Anfrage ranken? Rankt also beispielsweise meine Sale Seite für Damenschuhe vor meiner eigentlichen Kategorie Damenschuhe sollte ich mir u.a. Gedanken über meine interne Verlinkung machen
  • Wie viele Sortier- und Filtermöglichkeiten will ich anbieten? Was braucht der User wirklich? WICHTIG: Alle Kombinationen können theoretisch parametrisierte URLs erzeugen, die dann wieder crawl- und indexierbar sein könnten, daher sollte ich mir zu dem Thema genauestens Gedanken machen.
  • Niemand, aber wirklich niemand nutzt die Funktion “Artikel pro Seite anzeigen”
  • Paginierung ist nochmal ein eigenes Thema für sich. Bastian hat hier u.a. auch die Guides von Audisto (Standard Werk für SEOs) und Stefan Vorwerk von AboutYou verwiesen.
  • Wenn ich Produktkategorie auf Seite 1, Filter und Sortierung, Nutzerführung im Griff habe, dann kann alles ab Seite 2 in der Regel auf noindex stehen.

Tipp 2: URL Parameter

  • Niemals UTM Parameter intern verlinken

Tipp 3: Content Qualität: Thin & Duplicate Pages

  • Umgang mit Standard URL Duplikaten, mal www und non www berücksichtigen
  • Reihenfolge der URL Parameter kann Duplikate produzieren
  • Indexierung von sehr ähnlichen Artikeln genauestens im Auge behalten
  • Interne Suche indexierbar machen? Eher nicht…

Tipp 4: Interne Suche

  • Man findet über die interne Suche viele Informationen für Keyword Potenziale
  • Interne Suche nicht indexieren, wenn dann selektiv und mit manuellem Prozess

Tipp 5: Umgang mit wiederkehrenden Inhalten

  • Was ist damit gemeint? Beispielsweise notwendige Lieferinformationen oder rechtlich notwendige Angaben bei pharmazeutischen Produkten 
  • Mit dem CSS Selektor :before kann man solche Inhalte kaschieren. Sehr guter Tipp! Was man früher mit JavaScript realisieren konnte, ist zu Rendering Zeiten bei Google natürlich deutlich schwieriger geworden. 

Tipp 6: Verwaltung mehrerer Versionen eines Produktes

  • Nachfrage häufig zu gering, als das alle Versionen indexiert werden sollten
  • Die Kanonisierung auf ein Produkt kann die Lösung sein, aber Achtung C-Tag ist nur ein Hinweis, keine Direktive

Tipp 7: Brand Filter vs Brand Kategorie

  • Auch ein typisches Problem: Wie verhalte ich mich bei Brand Kategorien, also den typischen Markenseiten, und den Filterkombinationen, die im Prinzip das gleiche Keyword targeten können.

Tipp 8: Faceted Search

  • Man muss hier inhaltlich tief einsteigen, welche Kombinationen Sinn ergeben.
  • Nicht nur einfache Filterkombinationen, sondern auch Mehrfachkombinationen (wenn relevant genug) berücksichtigen
  • Die somit generierten indexierbaren URLs sollten sauber über interne Verlinkung crawlbar und natürlich auch für den User erreichbar sein.
  • Alle nicht relevanten Kombinationen kann man gut mit dem PRG Pattern maskieren.

Tipp 9: Verwaltung von nicht (mehr) verfügbaren Produkten

  • Der Umgang mit nicht mehr verfügbaren Produkten muss indexseitig gesteuert werden
  • Das Thema ist sehr individuell von Use Case zu Use Case zu betrachten. Egal welche Möglichkeit man von Redirect über 404er oder 410er man verwendet, sollte man den User über eine Display Message auf den nicht mehr vorhandenen Artikel aufmerksam machen.
  • Das Thema Inventar hat Bastian hier nochmal explizit erwählt: Bei zu kleinem Inventar im Vergleich zur Konkurrenz habe ich kaum Ranking Chancen. Dann muss ich mir überlegen, wie ich mit solchen URLs von der Indexsteuerung umgehen sollte.

Tipp 10: Auffindbarkeit: Sitemaps und Crawl Hubs

  • Hier gab es im Prinzip die typischen Informationen, die man an verschiedensten Stellen zum Thema Sitemap Optimierung im Netz findet.
  • In XML Sitemaps nur 200er Status Code, alles andere raus
  • Sitemap sollte automatisiert in regelmäßigen Zyklen anhand Regelwerk aktualisiert werrden, um jederzeit sicherzustelen, dass sich nur URLs mit 200er Status Code darin befinden

Tipp 11: Performance

  • Web Vitals sollte jeder auf dem Schirm haben. Dazu gab es in den letzten Jahren ja schon Vorträge zur Genüge.
  • Auch das Thema Bilder sollte hinsichtlich Performance jedem klar sein. Bilder solltest möglichst klein sein. Bastian hat hier explizit nochmal Aviv über webp gefeatured. Spannenderweise konvertieren meine derzeitigen PageSpeed Plugins standardmäßig immer noch in webp, aber ist sicherlich einen Test wert.
  • Als Tool Empfehlung hat Bastian hier noch Cloudinary mitgegeben

Tipp 12: Strukturierte Daten

  • FAQ Schema kann auch sehr gut für transaktionale Suchen genutzt werden. Gebt dazu einfach mal “Welpen kaufen edogs” bei Google ein, dann seht ihr was er meint. 😉
  • Nach den verstärkt auftretenden Review Updates sollte jeder Shop Betreiber das Thema Product Review auf dem Radar haben

Tipp 13: Inhalte löschen

  • Redirects nicht vergessen
  • Auf Redirect Ketten aufpassen und aufllösen

Tipp 14: Google Analytics 4

  • Zu wenig Standard Reports
  • Besser (zusätzlich) mit BigQuery arbeiten. Eignet sich auch sehr gut, um weitere Datenquellen anzudocken.
  • GA4 hat einfach noch super viele Fehler

Tipp 15: Edge SEO bzw. Serverless SEO

  • Ich kann damit Maßnahmen umsetzen, ohne direkt Zugriff aufs Shop System zu haben
  • Funktioniert über Cloudflare Worker
  • Ich kann Optimierungen testen, auch wenn ich grad keine IT Ressourcen habe
  • Den passenden Podcast dazu findet ihr übrigens hier: https://omt-podcast.podigee.io/133-neue-episode

Ihr seht schon an der Länge der Notizen. Ich habe bei Bastian wirklich extrem viel mitgeschrieben, weil der Vortrag eine sehr hohe Informationsdichte hatte. Das war zumindest für den OMT heute in der Dichte einmalig. Ich freue mich schon auf Bastians Keynote auf der SEOkomm dieses Jahr! 😉

Christiane Sohn: Push up your content – Mach es sexy. So werden deine digitalen Inhalte anziehend 

OMT 2022: Christiane Sternberger
OMT 2022: Christiane Sternberger

Christiane hat hier einen sehr interaktiven Vortrag gehalten, bei dem das Publikum immer wieder mit einbezogen wurde, selbst Input geben durfte und Fragen beantworten sollte. Sie hat dabei 3 Aspekte vorgestellt, damit deine Inhalte anziehender werden:

Leichtigkeit

  • “leicht liest länger”
  • Nutze möglichst keine Substantivierungen, also Begriffe mit den Endungen -ung, -heit oder -keit. Versuch, daraus Verben zu formulieren.
  • Nutze den Aktiv statt Passiv

Bilder bzw. bildhaftes Schreiben

  • weckt unsere Vorstellungskraft
  • versuche hier möglichst konkret zu schreiben, anstatt im Allgemeinen zu bleiben
  1. “Französische Bulldogge” ist z.B. besser als nur “Hund”
  2. Der Leser hat dann ein besseres Bild vor Augen
  3. Emotionen

Denke und fühle in Szenen

Einige Tool Empfehlungen:

  • wortliga.de
  • gegenteile.net
  • visual-matter.com

Gero Wenderholm: SEO / Content Best Practises (not online) for Jobs & Real Estate

Gero Wenderholm auf dem OMT 2022
Gero Wenderholm auf dem OMT 2022

In Geros Vortrag ging es um SEO Best Practices für Job- und Immobilienportale, was natürlich für uns als ehorses vergleichbare Portale sind, da sie ebenfalls im Classified Bereich unterwegs sind. Geros Vortrag war dann aber generell für jedes Unternehmen relevant, dass Job- oder Immobilieninserate schaltet. Er hat sein Thema in 6 Strategien unterteilt:

Sei besser!

  • Nimm eine Mitarbeiter Stimme in deine Job Inserate auf
  • Oder biete den Bietern in deinen Immobilieninseraten praktische Vorlagen an
  • Nutze interne Daten, um daraus Tools oder Informationen anzubieten, die deine Nutzer unterstützen

Kopiere Erfolge

  • Nutze Rechner oder Studien für Linkbaits
  • Nutze smartes Linkbuilding, um broken Links aufzudecken oder passende Expired Domains für dein Business zu finden

Finde Lücken

  • Betrachtet die gesamte Customer Journey: Wo oder in welchen Themenfelder gibt es weniger Konkurrenz? Beispiel: Joblisten für Quereinsteiger

Ausweichen

  • z.B. fokussieren dich mit deinem Portal nur auf eine bestimmte Region

Sei attraktiver

  • Analysiere mögliche Featured Snippets und PAA-Boxen (People-Also-Asked Boxen), die du erobern kannst

Spiele anders

  • Versuche mit Videos und Images Rankings zu erobern, wenn in organischen Suchergebnissen viel Wettbewerb unterwegs ist.
  • Kombiniere YouTube mit Social, um aus Insta und TikTok Videomaterial YouTube Content zu produzieren und damit in die SERPs zu kommen
  • Nutzt eure Daten

Daniel Sternberger: Interne Verlinkung – Tipps, Vorlagen & Tools für die Optimierung und langfristige Pflege

Daniel Sternberger mit Tipps zur internen Verlinkung auf dem OMT 2022
Daniel Sternberger mit Tipps zur internen Verlinkung auf dem OMT 2022

Daniel ist Team Lead SEO und Content bei ReachX. In seinem Vortrag zeigt er einen typischen Ablauf bei der Analyse der internen Verlinkung und wie er mit Hilfe von Tools die interne Verlinkung an seinen Seiten optimiert.

Er hat den Ablauf in drei Bereiche unterteilt:

Interne Ankertexte bereinigen

  • Das Ziel ist, dass gleiche Links mit gleichen Ankertexten auf die gleiche Ziel-URL verweisen
  • Zieht euch dazu eine Tabelle aus dem Screaming Frog der internen Links mit der Quelle, dem Ziel des Links und dem Ankertext

Link-Juice Verteilung optimieren

  • Linkjuice sollte nicht verschleudert, aber auch nicht gehortet werden
  • Exportiert euch:
  • Backlinks pro URL
  • Alle Inlinks
  • Erstellt eine Pivot-Tabelle aus den Inlink-Daten
  • Zeilen = Ziel
  • Spalten = Linkposition
  • Werte = Quelle
  • Exportiert eine Liste aller HTML Dateien und vereint die Daten in einer Tabelle

Interne Verlinkung pflegen

  • Die Keyword Map ist die Grundlage für die interne Linkpflege
  • Diese Datei sollte neben üblichen Werten wie URL, Fokus Keyword oder Suchvolumen angereichert werden, beispielsweise kann man den Status Code per “Apps Script” zu jeder URL ziehen
  • Mittels des Tools Writer’s Highlighter und der Keyword Map kann man jetzt mögliche interne Links im neuen Text highlighten lassen

Beatrice Köhler

Beatrice Köhler auf dem OMT 2022

In Beatrices Vortrag ging es um das Thema Google My Business Optimierung aus dem Themenkomplex Local SEO. In Ihrem Vortrag hat sie verschiedene mögliche Optimierungen an eurem Google Unternehmensprofil erläutert, die man im Prinzip einfach Step by Step abarbeiten kann. Ich habe das Thema jetzt mal in 8 Schritte / Ideen aufgeteilt. Fangen wir an:

1. Rezensionen sind das A und O

  1. Jede Rezension, egal ob gut oder schlecht sollte möglichst empathisch beantwortet werden. Hier bietet es sich an eigene relevante Keywords aufzunehmen. Das funktioniert (immer noch) sehr gut.
  2. Auf negative Bewertungen sollte ich möglichst empathisch reagieren, nicht aus der Emotion heraus antworten.
  3. Wenn die Bewertung gar nicht passt oder ihr sie für komplett ungerechtfertigt haltet kann sie entsprechend gemeldet werden. 

2. NAP Daten

  • Standard Eingaben wie  Straße, Ort etc, sollten natürlich eingetragen sein.
  • Es bietet sich an, das Gründungsjahr anzugeben, insbesondere wenn ich schon viele Jahre am Markt bin. Bei frischer Gründung lasse ich das Feld vielleicht erstmal leer.
  • Nutzt eine lokale Rufnummer, keine Handynummer!

3. Unternehmenstitel

  • Keywordstuffing im Titel des Eintrages funktioniert leider immer noch sehr gut hinsichtlich des Rankingeinflusses im Local Pack, verstößt aber gegen die Google Richtlinien
  • Wenn ihr sauber und seriös arbeiten wollt, dann nutzt ihr euren tatsächlichen Unternehmensnamen
  • Das Keywordstuffing kann theoretisch zur Löschung eures Google Unternemensprofils führen

4. Unternehmensbeschreibung

  • Maximal 750 Zeichen. Die ersten 240-250 Zeichen werden in der Vorschau angezeigt.
  • Hier solltet ihr kurz und eindeutig beschreiben, was ihr macht und was ihr anbietet. Das ist natürlich wieder die perfekte Gelegenheit um eure relevanten Keywords unterzubringen.

5. Einheitlichkeit

  • Die Schreibweise der NAP Daten und des Unternehmens sollte überall, also auch in allen Branchenbüchern, gleich sein. Das dürfte auch den meisten klar sein. Am besten orientiert man sich hier an der Eintragung, die man bei Google selbst gemacht hat.

6. Öffnungszeiten

  • Die Öffnungszeiten sollten immer aktuell sein. Es gibt nichts ärgerlicheres für User als vor einem geschlossenen Restaurant oder einer geschlossenen Filiale zu stehen.
  • Und wenn wir mal ehrlich sind, nutzt doch inzwischen fast jeder Google Maps zur Suche von interessanten Restaurants, insbesondere wenn die Umgebung unbekannt ist. Das ging mir auf dem OMT selbst nicht anders. Wenn ich erst 20 Minuten zu einem Restaurant laufe und es hat dann nicht auf, dann bin ich in jedem Fall nicht gut auf dieses Restaurant zu sprechen.
  • Häufig gebe ich dann nicht mal eine negative Bewertung ab, sondern gehe dort einfach nicht mehr hin.

7. Bilder

  • Bilder sind nochmal super wichtig, damit sich der Interessant einen Eindruck machen kann
  • Es muss auf den Bildern sofort ersichtlich sein worum es geht
  • Google bietet hier von Innen- und Außenaufnahmen über Teamfotos und Fotos von Speisen jede Menge Möglicheiten
  • Aber Achtung: Auch User können Bilder hochladen. Das sollte ich regelmäßig monitoren, da da natürlich auch Material dabei sein kann, die jetzt nicht unbedingt in meinem Google Unternehmensprofil auftauchen sollte. Ich kann diese Nutzerbilder dann z.B. melden.
  • Man kann den Bilder Geodaten mitgeben, was nochmal einen positiven Effekt hat.
  • Nutzt auf gar keinen Fall Stockbilder in eurem Google Unternehmensprofi

8. Produkte und Leistungen

  • Auch Produkte und Leistungen können in Unternehmensprofilen hinterlegt werden. Hier bietet es sich u.a. an, Produktkategorien aufzubauen und dort die jeweiligen Produkte zu hinterlegen.

Robin Heintze und Valerie Khalifeh: Marketing Automation – Schritt für Schritt vom Lead über den Sale zum loyalen Stammkunden

Robin und Valerie von morefire mit ihrem Vortrag zum Thema Marketing Automation auf dem OMT 2022
Robin und Valerie von morefire mit ihrem Vortrag zum Thema Marketing Automation auf dem OMT 2022

Robin und Valerie haben das Thema Marketing Automation nochmal detailliert an eigenen Beispielen näher gebracht. Da ich letztes (oder vorletztes Jahr) auf der Campixx/Contentixx in einem Vortrag von Robin zu dem Thema saß, wusste ich ungefähr, was auf mich zukommt. Das See – Think – Do – Care Framework stellt morefire ja häufig vor.

Der Vortrag hat aber durchaus nochmal einige Neuigkeiten und aktuelle Case Studies von morefire mitgebracht, daher war es heute definitiv keine verschwendete Zeit. Was ich besonders positiv in Erinnerung behalten habe, war der sehr gute Vortragsstil und das Zusammenspiel zwischen Robin und Valerie, die sich die Bälle immer wieder gegenseitig zugespielt haben. Das hat das ganze wirklich extrem kurzweilig und unterhaltsam gemacht. Aber jetzt zu den Inhalten des Vortrages:

Was sind die Voraussetzungen für Marketing Automation?

  • Guter Content
  • Touchpoints
  • Daten
  • CRM

Was ist beim Thema E-Mails in der Marketing Automation wichtig?

  • Nutzen: Jede E-Mail muss einen Nutzen stiften und Mehrwert bieten
  • Nähe: Also die persönliche Ansprache des Kontaktes. Es bietet sich hier an, die Mails nicht mit “Ihre Mustermann GmbH” zu signieren, sondern mit einer echten Person
  • News: Die Mails sollten aktuelle Themen und Fakten aufgreifen, insbesondere natürlich im NEWSletter

Thema: Lead Generierung

  • Lead Magneten neben eBooks
    • Beispiele sind im Handout 
  • Checklisten ganz stark
  • Traffic Zufuhr muss da sein, lead Magnet ohne traffic bringt nichts 
  • Popup im Blog rechts unten mit Formular zum lead magneten –edogs magazin perfekt dafür 
  • Paid Kanäle nutzen, auch für b2b super 
  • SEA für Informationskeywords
  • Podcast Werbung

Thema: Vom Lead zum Kunden

  • Warum hassen Menschen Funnel?
    • Man fühlt sich ähnlich wie beim Retargeting verfolgt
    • Deswegen sind persönliche Mails wichtig
  • “Give Value, give Value, give Value and then ask for Business” – Eines der bekanntesten Zitate von Gary Vaynerchuk
  • Lead Nurturing mit E-Mail Strecken
    • Die Strecken müssen genau gemonitored werden. Was funktioniert und was nicht?
  • Als nächstes Lead Scoring
    • Je nach Aktivität wird ein Score Wert vergeben
    • Wettbewerber könnte man z.B. in HR Funnel schieben

Robin und Valerie haben am Ende nochmal betont, dass Marketing Automation viel mehr ist als nur E-Mail-Marketing. Beispielsweise lassen sich Push Notifications, Chatbots uvm. in die Marketing Automation einbinden. Am Ende gaben die beiden noch 6 Ideen für eure Marketing Automation:

  1. Daten anreichern 
    • Progressive Felder, also beim zweiten Kontakt andere Felder als am Anfang abfragen. Beispielsweise anstatt den Vor- und Nachnamen (die hab ich ja schon), den Job Titel und die Website.
  2. Onboarding Kampagnen nutzen
    • Hier fängt die Kundenbindung an
  3. Google Ads & Marketing Automation
    • Im B2B Bereich vollkommen unterschätzt. Die Daten aus dem CRM lassen sich sehr gut an Google Ads zurückspielen.
  4. Retargeting nutzen
  5. Print & Automation kombinieren
    • Beispielsweise Postkarten automatisch an Leads mit einem gewissen Score schicken
  6. Reaktivieren von Kontakten über eigene Automatisierungskampagnen

Folien zum Download: https://linktr.ee/omt_handout

Jasmin Di Pardo: Magische Copywriting-Tricks: So schreibst du unwiderstehliche Website-Texte, die verkaufen

Jasmin Di Pardo auf dem OMT 2022
Jasmin Di Pardo auf dem OMT 2022

Nachdem ich am Vormittag schon Christiana zum Thema Content angehört habe, habe ich zum Abschluss des OMT nochmal eine Content Session besucht. Und tatsächlich hat Jasmin es geschafft, die Inhalte von Christiane um weitere gute Tipps, die auch für “Nicht-Texter” wie mich direkt umsetzbar sind, zu ergänzen. Hier meine wichtigsten Notizen:

  • Schreib für das Herz und du erreichst den Geldbeutel der Kunden
  • Anstatt Personas
  • Zielgruppe
  • Positive Emotionen
  • Überzeugende Kaufmotive 
  • Tooltip: beta.openai.com – Zielgruppen und Marktrecherche

Hier einige mögliche Optimierungspotenziale für typische Elemente auf Webseiten:

Titel: Nutze Hooks, um den größten Einwand zu entkräften

Subline: Sei konkret. Angebot vorstellen und beschreiben wie Mehrwert aus dem Titel entsteht

Visual: 

  • Angebot in Aktion zeigen
  • Angebot mit glücklichen Menschen zeigen
  • Blick der Person auf den CTA

Vertrauen: Social Proof schaffen

  • Proven Expert oder Trust Pilot
  • Bekannte Marken als Referenz

CTA:

  • Mehrwert aufzeigen
  • Erfüllen den Wert den der Titel anzeigt 
  • Einwandbehandlung: Bedenken entkräften

Produkttexte:

  • Fakten plus Gefühle = mehr Umsatz

Copywriting = Psychologie

  • Bestätige Vermutungen
  • Unterstütze dabei gegen Feinde zu kämpfen 
  • Bestärke Träume
  • Beschwichtige Ängste
  • Rechtfertige Misserfolge

Mein Fazit zum OMT 2022

Insgesamt hat mich der OMT 2022 voll abgeholt. Meine Erwartungshaltung an das Event wurde deutlich übertroffen. Ich konnte bereits am Vorabend einige bekannte Gesichter wieder treffen und mich intensiv austauschen. Der Konferenztag selbst war kurzweilig, bis auf kleinere technische Probleme lief aus meiner Perspektive als Besucher alles reibungslos. Lediglich das Catering war zeitweise sehr voll.

Die Konferenz Inhalte und die Qualität der Vorträge waren auch weitestgehend überzeugen. Ich konnte eigentlich in jedem Vortrag mindestens einen direkt umsetzbaren Tipp mitnehmen. Danke an der Stelle an Mario und das Team des OMT, die mir kurzfristig durch die SEO Everletter Aktion mit Sistrix ein Ticket organisiert haben. Ich komme sicher nochmal wieder!

Weitere Recaps: